"Normale" Gedichte | Gedichte

Eines bleibt

September 18, 2017

Von allen verlassen
geht man seinen Weg,
wohin er auch führt,
man geht ihn allein.

Nichts hat Bedeutung,
alles verliert seine Farbe,
erst alles verschwommen,
dann dunkel und klar.

Nichts hat Bestand,
alles verblasst,
nur eines bleibt, die Liebe,
wie sie ist und war.

John Schwarz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.