"Normale" Gedichte | Gedichte

Zahnschmerzen

von am Mai 31, 2017

Am Morgen schon, geplagt von dir, zu sehr spür‘ ich deine Gier, Misshandelst mich, lässt mich nicht denken, ich sage mal, das kannst‘ dir schenken. Morgen dann, versprech‘ ich dir, der Zahnarzt, nimmt dich weg von mir. John Schwarz

weiterlesen

"Normale" Gedichte | Gedanken | Gedichte

Lügen

von am Mai 29, 2017

Wenn du auf eine Frage nicht ehrlich antwortest ist das eine Lüge, genauso, wenn du etwas verheimlichst, denn das kaschierst du am Ende auch mit einer Lüge. Und wenn du nur nicht die Wahrheit sagst, weil es weh tun könnte, selbst dann ist es eine Lüge. Und Lügen sind der Tod jeder Freundschaft und in […]

weiterlesen

"Normale" Gedichte | Gedichte

Im Aufwachraum

von am

Also war ich da, als du wieder zu dir kamst. Ich nahm deine Hand, ganz kalt, du hast gefroren. Einfach da, du riefst nach mir. Sanft habe ich deinen Haaransatz gestreichelt, deine Hand hielt meine fest. Leise sprach ich zu dir, gab dir Wärme, legte meinen Arm um und meinen Kopf auf dich. Erneut eingeschlafen, […]

weiterlesen

"Normale" Gedichte | Gedanken | Gedichte

Zu lieben lernen

von am Mai 26, 2017

Ich habe versucht zu vergessen, doch so vergesslich ich auch bin, ich konnte es nicht. Ich habe versucht zu leben, doch so sehr ich auch lebte, ich konnte es nicht. Ich habe versucht zu lieben, doch so sehr ich auch liebte, ich konnte es nicht. Und dann traf ich dich, habe das Schlechte vergessen, lernte […]

weiterlesen

"Normale" Gedichte | Gedichte

Depression

von am

Es überkommt dich, ganz unverhofft, alles Schöne, ist nicht mehr schön, alles Weiße, wird schwarz. Düster, als du es dir hättest erträumen können, dunkler, als jede Nacht. Nie hättest du geglaubt, könnte es dich treffen, nie, doch es hat dich erwischt. Du fühlst dich leer, wie deine Gedanken, selbst Atmen fällt dir schwer, dein Frohsinn, […]

weiterlesen

"Normale" Gedichte | Gedanken | Gedichte

Vatertag

von am Mai 25, 2017

Einen Tag im Jahr, ist’s wandern dran, oh ja. Sie nehmen sich Bollerwagen, wer sollte sonst die Flaschen tragen? Die Kinder sind daheim geblieben, heut sind wir dran, Gläser heben. Am Nachmittag die Glut am größten, müssen sich viele übergeben. Doch Kerle wie sie sind nun mal, die saufen weiter, ist doch klar. Wenn Mütter […]

weiterlesen

"Normale" Gedichte | Gedanken | Gedichte

Narkose

von am Mai 24, 2017

Das Warten, endlos! Wann ist es vorbei? Noch schläfst du friedlich, wirst überwacht, ich bei dir, nur in Gedanken, schenke dir so Kraft. Und wenn du erwachst, werd‘ ich an deiner Seite sein, so hol‘ ich dich aus deinem Schlaf. So öffnest du die Augen leicht, erlebst, was lieben heißt sogleich. John Schwarz

weiterlesen